Bull Series


Mit der behörnten Reihe habe ich zum ersten Mal wieder Form in meiner abstrakten Malerei durchkommen lassen. Das wiederholte Hören mexikanischer Mariachi-Musik beim Malen ließ etliche Bilder vor meinem inneren Auge hochsteigen:

 

Ich sah karge Wüstenlandschaften, staubige Strassenränder, Rinderschädel und hörte rauhe, verzerrte Gitarrenklänge. Es war dann nur noch der Weg zu finden, diese Bilder mit meinem bisherigen Stil zu verknüpfen und auf die Leinwand zu bringen.


Diese Serie reihte sich visuell sehr leicht in meine vorausgegangene Arbeit ein, verlangte mir aber mehr Tiefgang und eine komplexere Herangehensweise ab. So entstanden viele neue Werke, auf die ich besonders stolz bin.

 


Neue Hörner zeige ich meinen Lesern zuerst. Tragen Sie sich ein für die Atelierpost.