Was wären wir ohne Henri Matisse?

Ausstellungstipp

Was wären wir ohne Henri Matisse? Denn wenn er sagt "Malen heisst nicht Formen färben, sondern Farben formen", möchte ich singen, tanzen, lachen und noch so einiges mehr.

Der beeindruckende Kolorist Matisse machte Farbe zum Fundament seiner Werke und zum Mittelpunkt der Gestaltung
.

"Die mit reinen Farben aufgebauten Bilder der Impressionisten bewiesen der nächsten Generation, daß diese Farben, die man zur Beschreibung von Naturerscheinungen verwenden kann, auch ganz unabhängig von diesen Erscheinungen, in sich selbst die Kraft haben, die Gefühle der Betrachter anzusprechen. Es ist sogar so, daß einfache Farben auf die Gefühle um so stärker wirken können, je einfacher sie sind. Ein Blau z. B., von seiner Komplementärfarbe gesteigert, wirkt auf das Gefühl wie ein energischer Gong. Dasselbe gilt auch für Gelb und Rot, und der Künstler muß fähig sein, sie zum Tönen zu bringen, so wie er es braucht." - Henri Matisse

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie auf eine Ausstellung im San Francisco Museum of Modern Art aufmerksam machen:

Matisse and Diebenkorn

Diese Ausstellung muss atemberaubend sein und ich hoffe, dass sie zu uns nach Deutschland kommt. Es lohnt sich sicherlich, die Augen nach dem Katalog aufzuhalten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0